Wie du Ringe am Besten kombinierst

Mehrere Ringe miteinander zu kombinieren war schon immer etwas Besonderes. Im Moment ist es jedoch einer der größten Trends. Aber was genau sollte man eigentlich kombinieren und wie? Keine Sorge - wir haben ein paar Styling-Tips für Dich zusammengestellt:

1. Materialen und Farben

Vor ein paar Jahren, war es noch ein Tabu Gold- mit Silberschmuck zu kombinieren - heutzutage ist es total in Mode. Du kannst also gerne Deine Goldringe zusammen mit Deinen Silber- und Platinringen tragen. Falls dieser Trend noch Neuland für Dich sein sollte, versuche Deine Ringe einfach nach der Farbe ihres Metalls zu kombinieren. 290 - Tembo Jambo Ring - Coil RingZum Beispiel Weißgold mit Silber und Platin. Ebensogut lassen sich Variationen des gleichen Metalls miteinander kombinieren. So lässt sich ein Ring aus Roségold wunderbar zusammen mit einem Ring aus Gelb- und Weißgold tragen. Das ist übrigens einer der Gründe, warum unsere rosé-farbenen Ringe keinen kräftigen Pinkton enthalten. Denn so lassen sie sich einfacher mit anderen Farben kombinieren. Warum unsere Rosé-Farbe anders ist? Die Antwort findest Du in unserem Material-Guide. Wenn Du noch einen Schritt weiter gehen möchtest, kannst Du verschiedene Metalle und Farben kombinieren. So könntest Du einen Goldring am gleichen Finger tragen wie Deinen Silber- oder Platinring. Das Schlüsselwort hierbei lautet Kontinuität. Stelle also sicher, dass Du ein Mittelstück zwischen zwei unterschiedlichen Ringen platzierst, um einen sanften Übergang zu schaffen. Wenn an der Basis Deines Fingers beispielsweise ein silberner Ring sitzt, könntest Du diesen nun mit einem Goldring ergänzen, der sowohl Weiß- als auch Gelbgold enthält. Zuletzt folgt dann ein Gelbgoldring. Der mittlere Ring fungiert hier also als Bindeglied.

2. Kombiniere Ringe nach Ihrem Stil

Nicht alle Schmuckstücke sind dazu geeignet, miteinander kombiniert zu werden. Davon einen antiken Ring zusammen mit einem geometrischen und einem schlichten Ring zu stylen, ist also eher abzuraten. Trage lieber Ringe mit einem ähnlichen Stil. Jodhpur CollectionFür einen exzentrischen Look, könntest Du zum Beispiel geometrische Ringe miteinander kombinieren. Einen eleganten und romantischen Touch wiederum zauberst Du, indem Du einen Art-Deco-Ring zusammen mit zwei einfachen Ringen aus demselben Metall trägst. Schlägt Dein Herz für Statement-Ringe, achte darauf, dass andere Ringe schlichter gehalten sind.

3. Was ist mit Edelsteinen?

Bei der Auswahl der Ringe sollte auf Edelsteine geachtet werden, denn: Einige Edelsteine sind gut miteinander kombinierbar, andere nicht. Neutrale Farben wie die von Diamanten oder klaren Kristallen sehen zu jedem Edelstein toll aus. Kräftige Farben, also beispielsweise Rubine mit türkisen Steinen zu kombinieren, ist hingegen schwieriger. Möchtest Du Ringe mit Edelsteinen tragen, erstelle zuvor ein Farbthema. Das können Pastelltöne sein, wie zum Beispiel Türkis mit Opalen und Turmalinen zu tragen. Als Alternative funktionieren Saphire toll mit Diamanten oder Rubine mit Granaten und anderen Rottönen. Sollten Dir noch Ringe mit Rubinen oder Saphiren in Deiner Sammlung fehlen, kann Dir sicher unsere Jodhpur-Kollektion weiterhelfen.

4. Achte auf die Ring-Fassung

293 moon stack ring 294 star stack ring yellow

Beim Kombinieren von Ringen ist es ebenso wichtig, die Fassung des Rings zu berücksichtigen. Solitär-, Kathedral- oder Lünettenfassungen vertragen sich optisch meist nicht so gut mit Ringen mit gleicher oder ähnlicher Fassung. Oft harmoniert ein Ring mit einem Mittelstück sehr gut mit Ringen, die Steine in Pflaster- oder Kanalfassungen enthalten - oder einfach mit einem schlichten Band. Es gibt allerdings bestimmte Fassungen, die mit ähnlichen Fassungen ganz großartig aussehen. Wie zum Beispiel unsere Stack Collection.

5. Andere Schmuckstücke zu mehreren Ringen

Abgesehen von Fußkettchen sind Ringe die Schmuckstücke, die am tiefsten am Körper sitzen. Das verschafft Dir eine Menge Freiheit beim Kombinieren Deiner Ringe. Selbstverständlich kannst Du Armbänder genauso gut kombinieren wie Ringe. Allerdings solltest Du bei der Kombination von Armbändern darauf achten, nicht zu viele verschiedene Formen und Materialien zu verwenden, besonders wenn Du bereits mehrere Ringe trägst. Das könnte den Fokus von Deinen Ringen und somit von Deinen Händen ablenken. Greife also lieber auf ein paar schöne Ohrringe und Halsketten zurück, um Dein Outfit aufzupeppen. Für Halsketten gelten übrigens ähnliche Kombinierregeln als für Ringe - dieses Thema heben wir uns aber für einen extra Blogpost auf. Zusammenfassend lässt sich sagen, dass beim Tragen von mehreren Ringen, Armbänder getrost ignoriert werden und sich stattdessen auf Ohrringe oder Halsketten konzentriert werden sollte. So schaffst Du ein interessantes Gleichgewicht an fokussiertem Schmuck. Am Ende des Tages geht es beim Kombinieren von Ringen nicht darum, sie perfekt aufeinander abzustimmen oder die eigene Hand mit Ringen zu überhäufen. Viel mehr geht es darum, die richtige Balance zu finden. Achte also immer darauf, ein bindendes Element zu finden und etwas Platz zwischen Deinen Ringen zu lassen, um ein Gleichgewicht zwischen Metall und Haut zu schaffen. Jetzt, da Du weißt, wie man Ringe wie ein Profi kombiniert, ist es an der Zeit, ein paar neue Ringe zu ergattern. Schau Dir also gerne unsere einzigartigen Kollektionen an!